Spezialist für Reifen-Runderneuerung und bedeutender Lieferant für Reifenmaterial – das Unternehmen Kraiburg Austria bietet branchenspezifische Problemlösungen aller Art. Dafür sorgen die rund 330 Mitarbeiter am Standort, für die nun gemeinsam mit DBL Stangelmayer eine gute Lösung in Bezug auf ihre Berufskleidung gefunden wurde.

Ob heiß- oder kalterneuert. Ob auf Asphalt, Schotter oder Geröll. Ob Pkw, Lkw, Erdbewegungsmaschine oder Industriefahrzeug – Kraiburg Austria hat für jeden Einsatz, jeden Anwendungsbereich und jede Jahreszeit das richtige Reifenprofil. Als Spezialist in der Reifen-Runderneuerung wird im Jahr 1964 gegründeten Unternehmen abgefahrenen Reifen sicher, wirtschaftlich und umweltfreundlich ein neues Leben gegeben. Die verbrauchten Laufflächen der Reifen werden durch neue ersetzt, sind also wieder verwendbar. 

Dafür arbeiten die rund 330 Mitarbeiter bei Kraiburg Austria teils im Schichtdienst, ob in der Produktion, in der Logistik oder im Labor. Wert legt das Unternehmen hier nicht nur auf qualitativ hochwertige Produkte, sondern auch auf den sicheren Auftritt der Mitarbeiter in imagegerechter Kleidung. Damit dies organisatorisch reibungslos funktioniert, die Mitarbeiter stets sauber gepflegte Kleidung haben, arbeitet der Reifenspezialist mit einem textilen Mietdienstleister zusammen. Im Interview gibt Franz Eder, Leitung Controlling und technischer Einkauf sowie Prokurist, der seit 1982 im Unternehmen arbeitet, Auskunft. 

Herr Eder, welchen Stellenwert hat die richtige Berufskleidung bei Ihnen im Betrieb?

Sie hat einen sehr hohen Stellenwert. Uns ist es wichtig, unsere Mitarbeiter mit passender und auch einheitlicher Arbeitskleidung inklusive Firmenlogo und Namensschild auszustatten. Speziell in der Produktion muss die Kleidung auch sehr strapazierfähig sein. Sprich, sie muss eine hohe Qualität besitzen. Die Arbeitskleidung soll auch nach zahlreichen Wäschen noch gut sitzen, sie darf nicht ausleiern und auch nicht verwaschen. Und sie muss natürlich arbeitsplatzgerecht auf die unterschiedlichen Tätigkeiten im Unternehmen abgestimmt sein.

Für welche Bereiche wird denn Kleidung benötigt?

Unsere Mitarbeiter werden vom textilen Mietdienstleister, DBL Stangelmayer, für zahlreiche Bereiche ausgestattet. Etwa mit sehr moderner Workwear für die Bereiche Produktion und Logistik, ebenso für die Werkstatt, das Labor sowie die hauseigenen Kantine. Für alle diese Arbeitsplätze gibt es die passende imagegerechte Kleidung. Von der Jeans für die Meister, über sehr hochwertige Funktionstextilien oder auch wärmende Pilotjacken für die Logistiker, die ja auch Outdoor arbeiten bis hin zu passenden Kasacks und Bistroschürzen für die Mitarbeiter in der Küche. Dazu unterschiedlichste Basics wie lang- und kurzärmelige Polos sowie T-Shirts. Hier ging es darum, ein komplettes Bekleidungskonzept für unser Unternehmen mit seinen unterschiedlichen Bereichen und Einsätzen zu finden. Das ist gemeinsam mit DBL Stangelmayer gut gelungen.

Hatten die Mitarbeiter ein Mitspracherecht bei der Einführung der neuen Arbeitskleidung?

Ja. Denn wir stellen fest, dass sich die Ansprüche der Mitarbeiter verändert haben. Für die meisten unserer Kollegen hat die Optik der Berufsbekleidung einen sehr hohen Stellenwert. Im Gegensatz zu früher. Als ich angefangen habe, gab es den Blaumann. Punkt. Das ist heute anders, es gibt eine große Auswahl an sehr moderner Workwear, auch das Markenbewusstsein ist ungleich größer als früher. Um hier von Anfang an zufriedene Mitarbeiter zu haben, wurde die Umstellung des Lieferanten und der Kleidung gemeinsam mit unserem Betriebsrat durchgeführt.

Wie war das Prozedere?

Es war schon ein aufwändiges Prozedere, um hier den richtigen Lieferanten, die richtige Kleidung zu finden. Wir haben uns zunächst Angebote von fünf Anbietern eingeholt, die verschiedenen Kollektionen anprobiert und bewertet, bis wir uns auf zwei Anbieter festlegten. Die Produkte dieser beiden haben wir dann den jeweiligen Führungskräften präsentiert und in die Auswahl mit eingebunden. Zudem wurden mit den Mitarbeitern Anproben durchgeführt. Hier setzte sich dann der textile Mietdienstleister DBL, bzw. sein regionaler Partner Stangelmayer, durch und konnte uns alle überzeugen.

Welche Punkte waren für die Entscheidung wichtig?

Nun, zunächst die sehr moderne und qualitativ hochwertige Kleidung im DBL Sortiment, auch die Vielfalt der Kollektionsteile für die einzelnen Bereiche. So können die Mitarbeiter je nach Geschmack auch wählen, ob sie eine Latz- oder eine Bundhose, eine Bundjacke oder eine Softshelljacke bevorzugen. Hier hat uns auch die sehr gute Beratung in Bezug auf die passende Bekleidungslösung seitens DBL Stangelmayer überzeugt. 

Zudem waren wir im Findungsprozess bei den einzelnen Dienstleistern vor Ort in deren Betrieben, sprich Wäschereien – hier überzeugte uns bei DBL Stangelmayer die regionale Nähe und auch, dass wir mit einem Familienunternehmen zusammenarbeiten, das ähnlich tickt wie wir. Das passt gut zusammen – denn die Zusammenarbeit soll ja langfristig sein. Für uns sind hier die Nähe und der gute Draht zum persönlichen Ansprechpartner entscheidend. 

Wo sehen Sie die Vorteile im Mietservice?

Das ‚Alles-aus-einer-Hand-Konzept‘ ist für uns sehr praktisch. Früher hatten wir zunächst Kaufkleidung, mussten diese selbst waschen und dazu die passende Wäscherei finden. Im Mietservice ist dies organisatorisch für uns einfacher geregelt. Die Mitarbeiter werden mit passender Kleidung ausgestattet – und diese wird auch fachgerecht gewaschen, bei Bedarf repariert und zu fest vereinbarten Terminen in den Betrieb geliefert. 

Auch hier ist DBL Stangelmayer in Bezug auf die Intervalle flexibel. In Bereichen wie der Werkstatt, in denen unsere Schlosser und Elektriker häufiger mit Schmutz, Öl und Fetten in Kontakt kommen, wird die Kleidung häufiger abgeholt und gewaschen als beispielsweise in der Logistik. Sehr praktisch. Und auch passende Schranksysteme zur Aufbewahrung schmutziger bzw. sauber gepflegter Kleidung sind Teil des Service. All das funktioniert reibungslos und verlässlich – wir sind zufrieden. Wir haben durch die Zusammenarbeit mit einem textilen Mietdienstleister wie DBL Stangelmayer deutlich weniger Organisationsaufwand und können uns so bestens auf unser Tagesgeschäft konzentrieren. 

Anja Scherbel-Erlinghagen

Anja Scherbel-Erlinghagen

Verkaufsleiterin
Textilservice Stangelmayer GmbH
Werkstraße 1
83059 Kolbermoor
tel: +49 8031 9097 0

Service-Mail Stangelmayer

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-stangelmayer.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.
   
   

Zufriedene Kunden sprechen
für sich. Sehen Sie sich
Beispiele unserer Zusammen-
arbeit mit Unternehmen in
verschiedensten Branchen
an.