Die Konditorei und Bäckerei Miedl GmbH aus dem bayrischen Bad Endorf ist ein echter Traditionsbetrieb – seit über 100 Jahren wird im Familienunternehmen meisterhaftes Backhandwerk betrieben. Tradition und moderner Auftritt passen hier gut zusammen – das beweist auch die Berufskleidung der Mitarbeiter. Hier setzt Miedl auf die Zusammenarbeit mit dem textilen Partner DBL Stangelmayer. 

Begonnen hat alles 1909, als das Stammhaus der Familie an der Bahnhofstraße in Bad Endorf erworben wurde. Heute gibt es die Konditorei und Bäckerei bereits in der fünften Generation als modernen Familienbetrieb, der sich dem traditionellen Backhandwerk verpflichtet fühlt. Und das erfolgreich. In den mittlerweile 21 Filialen von Miedl arbeiten rund 160 Mitarbeiter – darunter 20 Auszubildende. Sie alle sollen stets sauber, einheitlich und gepflegt auftreten. Darauf legt Angelika Miedl, Konditorin und Betriebswirtin, großen Wert. Im Interview erzählt sie, wie sie die Organisation rund um die Berufskleidung ihres Teams sicherstellt.

Frau Miedl – was ist Ihr Credo, wenn es um Ihr Handwerk geht?  

Die Liebe zum Backen liegt bei uns in der Familie! Wir geben Tag für Tag unser Bestes, um unsere Kunden mit naturbelassenen, bekömmlichen Backwaren zu verwöhnen, die wir täglich nach altüberlieferten Rezepturen frisch in unserer Bäckerei und Konditorei von Meisterhand herstellen. Und dafür steht auch unser ganzes Team. 

Mitarbeiter brauchen Berufskleidung – worauf achten Sie? 

Kleidung ist ein wichtiges Statement. Die passende Arbeitskleidung für die Mitarbeiter ist mir hier sehr wichtig, weil wir darüber auch unseren Wiedererkennungswert, unser CI präsentieren. Hier lege ich großen Wert darauf, dass die Mitarbeiter wirklich alle einheitlich und gleich gut gekleidet sind. Die Kleidung muss natürlich auch sauber und gepflegt sein, stets den Hygienestandards entsprechen. Grund, warum wir mit einem textilen Partner, DBL Stangelmayer, ebenfalls aus der Region zusammenarbeiten. Er übernimmt die hygienische Pflege der Kleidung, stattet die Mitarbeiter je nach Einsatzbereich aus.

Welche Kleidung kommt je nach Anforderung zum Einsatz? 

Es gibt verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Ansprüchen – für alle haben wir passende Kleidung. Im Verkauf tragen unsere Mitarbeiter moderne Latzschürzen und Blusen oder Hemden, je für männliche oder weibliche Mitarbeiter. Bei den Meistern und Gesellen in der warmen Backstube wird klassische weiße Kleidung getragen, -Shirts, Koch- und Bundhosen, ebenso Schürzen. Und unsere Mitarbeiter aus dem Fuhrpark – die Ausfahrer – haben natürlich wieder andere Anforderungen an ihre Kleidung. Für sie gibt es Sweatshirts, schwarze Hosen, Pilotjacken und auch wärmende Thermowesten. Schließlich sind sie ja bei Wind und Wetter unterwegs. All die unterschiedlichen Kollektionen werden uns von DBL Stangelmayer im Mietservice zur Verfügung gestellt. Und gleichzeitig von dem textilen Dienstleister mit unserem Logo veredelt. So ist die Kleidung des ganzen Teams einheitlich und einprägsam – eine gute Visitenkarte gegenüber unseren Kunden. 

Kleidung ist ein emotionales Thema. Wie schaffen sie es, die Mitarbeiter hier „mitzunehmen“, damit die Kleidung gern getragen wird?  

Wir haben die Mitarbeiter mitentscheiden lassen. DBL Stangelmayer hat uns unterschiedliche Kollektionen und Lösungen vorgestellt – intern haben wir dann im Führungskreis eine Auswahl getroffen. Dann konnten die Mitarbeiter im Verkauf die Kleidung probetragen, ihre Wünsche einbringen. Erst danach wurde eine Entscheidung gefällt. Seit 2014 werden wir so von DBL Stangelmayer für den Verkauf eingekleidet, 2017 folgten Backstube und Fuhrpark. Die Qualität der Kleidung stimmt einfach – sowohl in Optik und in Funktionalität als auch beim Komfort. Alles wichtige Aspekte, damit die Mitarbeiter die Kleidung gerne tragen. 

Wie zufrieden sind Sie mit dem Mietservice? 

Wir sind sehr zufrieden. Früher wurde die Kleidung von den Mitarbeitern selbst gewaschen und gebügelt – da war der einheitliche Auftritt nicht immer gewährleistet. Das ist im Mietservice anders. DBL Stangelmayer stattet uns ja nicht nur aus, sondern holt die verschmutzte Kleidung ab, wäscht sie und liefert im einwöchigen Turnus – das haben wir so vereinbart – die frisch gepflegten Garnituren für die Mitarbeiter an. So haben diese in der kompletten Woche immer saubere, gebügelte Kleidung für den Wechsel bereitliegen. Sie werden hier mit einem kleinen Obolus an den Kosten für den Service beteiligt, müssen im Gegenzug nicht zuhause waschen und sparen Zeit. Das ist für uns alle eine praktische Lösung, die wir nicht mehr missen möchten. 

Gibt es in Zeiten der Corona Pandemie Besonderheiten? 

In Bezug auf die Berufskleidung nicht – hier haben wir ja bereits hohe Hygienestandards. Der textile Mietdienstleister wäscht die Wäsche nach RKI-Vorgaben in desinfizierenden Waschverfahren. So fühlen wir uns sicher und haben mit DBL Stangelmayer einen verlässlichen Partner an unserer Seite.  
 

Anja Scherbel-Erlinghagen

Anja Scherbel-Erlinghagen

Verkaufsleiterin
Textilservice Stangelmayer GmbH
Werkstraße 1
83059 Kolbermoor
tel: +49 8031 9097 0

Service-Mail Stangelmayer

Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns:

info[at]dbl-stangelmayer.de

Wir rufen Sie gerne zurück!

Rückrufformular

Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Daten ein.
   
   

Zufriedene Kunden sprechen
für sich. Sehen Sie sich
Beispiele unserer Zusammen-
arbeit mit Unternehmen in
verschiedensten Branchen
an.